Bündnismitglieder

Demokratie in der Mitte

Vielfalt leben, Diskriminierungen aktiv entgegen treten, an demokratischen Prozessen mitwirken!

Jugendmigrationsdienst (JMD iQ)

Mitgestaltung und Mitbestimmung für junge Menschen in Berlin-Moabit.

Familienzentrum Wattstraße

Begegnung, Bildung und Beratung unter einem Dach. In Eltern-Kind-Gruppen, Gesprächskreisen, Themenabenden u.v.m.

Transaidency e.V.

Transaidency setzt sich mit seinen Projekten für eine Gesellschaft ein, in der alle Menschen die gleichen Chancen haben und frei von Diskriminierung leben. Vielfalt wird als Ressource gesehen und gelebt.
Kiez-Kids-Klub K3

Kiez-Kids-Klub K3

Unser Angebot richtet sich an alle Kinder, Jugendliche ab 9 Jahren. Wir bieten regelmäßige wöchentliche Angebote und freuen uns auf euren Besuch…

Korea Verband

Offene, politisch unabhängige Informations- und Kooperationsplattform für Alle, die an der Geschichte und Kultur Koreas sowie den aktuellen Entwicklungen auf der koreanischen Halbinsel interessiert sind.

Nachbarschaftsetage

Das Stadtteilzentrum in der Fabrik Osloer ist ein inklusiver Treffpunktfür die Nachbarschaft. Bei uns gibt es vielfältige Bildungsangebote für Erwachsene und Kinder sowie Beratungsangebote.

Karame e.V.

Karame e.V. macht offene Kinder- und Jugendarbeit, Jugendsport und Bildung für Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund.

NARUD e.V.

NARUD steht für “Network African Rural and Urban Development“ und ist eine seit 2005 tätige migrantisch-diasporische Organisation.

Zukunftshaus Wedding (Paul-Gerhardt-Stift)

Das Stadtteil- und Familienzentrum Zukunftshaus Wedding ist ein Knotenpunkt für Bildung, Beratung und Begegnung zwischen den Kulturen und Generationen.
 QM Brunnenviertel Brunnenstraße Logo

QM Brunnenviertel-Brunnenstraße

Wir setzen uns für eine sozial gerechtere Entwicklung der Städte und Quartiere ein. Partizipation, Projektsteuerung und Stadtteilentwicklung sind unsere zentralen Arbeitsfelder.

Casa-Dar

Casa-Dar ist ein Kooperationsprojekt der casablanca gGmbH und Al-Dar e.V. im Familienförderzentrum Panke-Haus. es richtet sich an Kinder im Grundschulalter, ihre Eltern und ihr Umfeld in Schule und Kiez.
Gemeinsam im Stadtteil e. V. Logo

Gemeinsam im Stadtteil e. V. (Das SprengelHaus)

Raum für vielfältige Aktivitäten im Stadtteil Wedding, interkulturelles Gemeinwesenzentrum mit Gesundheitsförderung und Demokratieförderung

Just be You

Mit "Just Be You" wollen wir jungen Leuten die Möglichkeiten geben sich zu entfalten und aus sich herauszukommen.

Centre Français de Berlin

Das CFB ist ein deutsch-französisches Kulturzentrum in Berlin.

Stadtteilmütter


Mütter sind nicht nur der Schlüssel zu ihren Familien, sondern auch die Expertinnen für deren Integration.

BDB e.V.

Der BDB e.V. hat sich seit 1996 zum Ziel gesetzt, die Ausgrenzung und Diskriminierung von sog. „Minderheiten“ in der...

Gangway Wedding

GANGWAY - das ist Straßensozialarbeit mit jugendlichen und erwachsenen Menschen in Berlin...

QM-Soldiner

Willkommen auf der Webseite. Hier finden Sie Informationen über unsere Angebote, Veranstaltungen und Projekte.

Freiwilligen Agentur Mitte

Seit April 2004 informieren und beraten wir am Ehrenamt interessierte Bürger*innen und unterstützen...

Quartiersmanagement Badstrase

Wir setzen an bei der erlebbaren Verschiedenheit und der Vielfalt der Menschen im Quartier, die wir als Qualität verstehen.

Quartiersmanagement Beusselstrasse

Seit Anfang Januar heißt unser verkleinertes QM-Gebiet Moabit West nun QM Beusselstraße.

Mensch im Mittelpunkt e.V.

Wir beschäftigen uns seit Januar 2016 im Soldiner Kiez gemeinnützig in Wedding mit Menschen jeder Herkunft.

Panke-Haus

Das Panke-Haus ist ein Familienförderzentrum im Soldiner Kiez in Berlin-Gesundbrunnen und bietet ein breites Spektrum an Unterstützung, Beratung und Freizeitmöglichkeiten für Familien.

Teeny Musik Treff

Im Teeny Musik Treff können Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 21 Jahren lernen gemeinsam Musik zu machen.

Ihr letzter Weg

Die Initiative “Ihr letzter Weg” möchte den Weg zwischen dem Sammellager Levetzowstraße zum Güterbahnhof Moabit kennzeichnen, die die Opfer der Deportationen ab 1941 durch Berlin gehen mussten.